Lipsiade 2023 – unsere Abteilung Laufsport holt 18 Medaillen

Kategorien: Laufsportveröffentlicht am: 14. Juni 2023

Lipsiade Tag 1 - unsere Kinder und Jugendlichen der U12 bis U18 mit dem Trainerteam Kathleen, James, Thomas und Sylvia

5.000 Kinder, 30 Sportarten, drei Wochen spannende Wettkämpfe – das ist die Lipsiade 2023 in Leipzig. Für die Leichtathleten ging es am vergangenen Wochenende auf der Nordanlage um die begehrten Lipsiade-Medaillen und wir waren natürlich wieder mit dabei, diesmal mit 27 Kindern und Jugendlichen aus unseren drei Trainingsgruppen der Abteilung Laufsport. Unsere Ausbeute: 18 Medaillen und viele persönliche Bestleistungen.

Am ersten Tag standen die Wettkämpfe der Altersklassen 10 bis U18 auf dem Programm. Bei den Kindern der AK 10 waren für uns Charlotte, Frieda, Maya, Johanna sowie Odin, Elias und Bruno am Start. Dabei machten besonders Charlotte und Odin auf sich aufmerksam, die jeweils einen ganzen Medaillensatz sammelten. Charlotte gewann Gold über 800m (3:05,03 min), Silber über 50m (8,06 s), Bronze im Ballwurf (21,00 m) und landete beim Weitsprung mit 3,43 m auf Rang 5. Odin war der Beste über 800m in einer tollen Zeit von 2:49,19 min, dazu gab es Silber im Hochsprung, Bronze im Sprint (8,29 s) und den 5. Platz im Weitsprung mit 3,51 m. Frieda erreichte mit schnellen 8,36 s das Sprintfinale und landete beim Ballwurf (20,00 m) und im 800m-Lauf (3:14,51 min) jeweils knapp auf Platz 4. Auch Maya konnte sich über 50m (8,93 s) und Ball (16,50 m) über tolle Leistungen freuen. Elias wurde Fünfter im 50m-Finale (8,69 s) und im Ballwurf (27,50 m) und Vierter über 800 m in 3:02,54 min. In der AK 11 steigerte sich Jakob über 800m auf 2:48,02 min und wurde dafür mit Bronze belohnt. Über persönliche Bestleistungen freuten sich auch Lucia über 60m Hürden (12,75 s) und Frieda über 50m (8,47 s), Weit und 800m. Die Mädels der U12 starteten zudem noch in der 4x50m-Staffel.

Zwei weitere Medaillen kamen in der AK 12 dazu: Kassandra lief im 75m-Finale in schnellen 11,07 s zur Bronzemedaille und war auch im Weitsprung (4,20 m, 5. Platz) und über 60m Hürden (10,52 s, 6. Platz) ganz weit vorn. Bronze gab es auch für Arne, er lief die 800m in 2:50,73 min. Mattis erreichte über 75m in 11,54s den Endlauf und dort den 7. Platz und Nina landete über 800m in 3:05,28 min auf Rang 4. In der W13 war unsere Hannah im Weitsprung und über 75m in 12,08 s (Platz 9) sehr gut dabei. Mattis (M13) holte sich die Silbermedaille im Kugelstoßen und lief die 800m in 2:52:47 min (Platz 6). Erstmals konnten wir auch zwei U14-Staffeln über 4x75m aufstellen. Schließlich waren auch die Jugendlichen Linus (M14) und Felix (U18) mit zwei Bronzemedaillen erfolgreich: Linus steigerte sich über 800m auf 2:33,55 min (Platz 3) und lief erstmals die 100m (14,55 s) und Felix erzielte mit 2:24,35 min über 800m (Platz 3) und 13,02 s über 100m persönliche Bestzeiten.

Am Sonntag waren die Jüngsten an der Reihe. In der AK 8 hatten wir mit Luisa und August zwei erfolgreiche Talente am Start: Luisa gewann Bronze im 50m-Sprint in 8,79 s und sprang 3,11 m weit (Platz 4). August konnte zweimal auf das oberste Treppchen klettern, er war mit 8,39 s der Schnellste im Sprint und mit 3,44 m der Beste im Weitsprung, dazu kam noch Platz 6 beim Ballwurf (19,50 m). In der W 9 starteten Hana, Milla und Hanna. Hier schaffte es Hana mit schnellen 8,67 s in den Endlauf zu kommen (Platz 6), und auch im Weitsprung war sie mit 3,18 m vorn dabei (Platz 7). Bei den Jungs der M 9 absolvierten Hugo, Jorin, Phil und Niklas mehrere Disziplinen. Hugo war Fünfter im Sprint (8,59 s) und Vierter im Weitsprung (3,30 m) und Niklas erreichte mit 22,00 m den achten Platz im Ballwurf.

Den stimmungsvollen Abschluss bildeten die Staffelwettbewerbe über 3 x 600m. Diese Mittelstreckenstaffel stammt aus dem Wettkampfsystem Kinderleichtathletik und ist eine wunderbare teamfördernde und an Spannung kaum zu überbietende Disziplin. Im letzten Jahr konnten unsere Läufer Odin, Elias und Jorin Gold gewinnen. Würden nun Hugo, Phil und Jorin den Titel verteidigen und sich gegen vier Staffeln des SC DHfK Abt. LAZ und eine MoGoNo-Staffel durchsetzen? Es blieb spannend bis zum Schluss, doch die Jungs holten im Endspurt auf der Zielgeraden mit zwei Sekunden Vorsprung in 6:38,08 min tatsächlich wieder die Goldmedaille! Viel Beifall gab es auch für unsere Mädchen Luisa, Milla und Hana, die in 7:40,61 min die fünftschnellste Staffel (von 9) waren.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere Sportlerinnen und Sportler! (sf)

Ergebnisse: LADV.de

Teile diesen Beitrag.