Sebastian Nitsche gewinnt Rennsteig–Marathon

Kategorien: Laufsportveröffentlicht am: 29. Mai 2018
Laufsport-Icon-für-Newsbeitrag

Nach seinem Sieg Anfang Mai beim Goitzsche Marathon, als Sebastian Nitsche von unserem BMW-Team des SC DHfK dort den Halbmarathon gewann, feierte Sebastian am Wochenende bei der 46. Auflage des traditionellen GutsMuths-Rennsteiglaufes, wo insgesamt über 15 000 Teilnehmer am Start waren, einen weiteren großen Sieg. Nach 2:42:53 h überquerte der Leipziger als überlegener Gewinner den Zielstich und hatte dabei fast fünf Minuten Vorsprung vor Michael Chalupsky von  der TSG Heidelberg! Sebastian, der schon mehrmals am Rennsteigmarathon teilnahm (2017 Zweiter, 2016 Vierter), konnte sich auf der zweiten Hälfte der Strecke an die Spitze setzen und war natürlich im Ziel sehr glücklich: „Ich hatte dann gehofft, dass keiner mehr  von hinten kommt, jetzt bin ich einfach überwältigt.“ Auch weitere Vertreter unserer Abteilung vertraten den SC DHfK toll. So Roberto Schumann der nach 2:55:30 h das Ziel überquerte, damit Achter in der Totalwertung bei den Männern war, und bei der M35 Rang drei belegte. Ein starker Lauf für Liane Grätsch, die nach 3:55:21 h die Vierte bei der W30 war. Unverwüstlich auch Manfred Sägert bei der M60, denn nach 3:56:53 h lief auf auf Platz fünf bei dieser Altersklasse. Beim Supermarathon (73,5 km) kam Robert Klein nach 6:27:00 h in das Ziel und war der Achte bei der M30. Annette Hempel absolvierte ebenfalls den Supermarathon und kam nach 8:48:08 h in das Ziel – für die  Altersklasse 50 doch eine respektable Zeit. Unsere Jana Schönlebe  war beim Halbmarathon nach 1:45:34 h die Siegerin bei der W50 – das lange Training in den letzten Monaten in der Thüringer Luft hatte der Jana wohl gut getan. Mit Stefan Gorzny war ein weiterer Vertreter unsere Abteilung beim Halbmarathon am Rennteig dabei – Rang drei bei der M50 nach 1:28:25 h. Unseren schnellen Läuferinnen und Läufern ganz herzliche Glückwünsche! (ps)

Teile diesen Beitrag.